Embrace, Tetralogie interdisziplinärer Kunst 2014.

Sonja Kothe

Post / E-Mail

Auswahl

Esra Özmen 

Sandleiten, Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rapper mit seinem Bruder Enes im Duo Esrap, studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Beitragen zu  Wissen | Verstehen  Interaktion mit Emilio Santisteban.

 


„Mein Bruder und ich machen Musik. Wir nennen Esrap. Wir haben in Wien einen Rollentausch gemacht, weil ich rappe und er singt, was in der Hip-Hop-Szene normalerweise nicht so üblich ist. Wir präsentieren unsere Texte in Deutsch/Türkisch- sprechen, kein Blatt vor den Mund nehmen, um unsere Meinung über die österreichische Politik bekannt zu machen. Ich studiere an der Akademie der bildenden Künste und Enes geht aufs Gymnasium. Wir sind hier geboren, hier aufgewachsen, österreichischer Staatsbürger, aber ein Ausländer in seiner eigenes Land. Ein türkisches Sprichwort sagt: "Musik ist die Nahrung der Seele" und deshalb kombinieren wir seit 5 Jahren Texte und Beats zu gesellschaftspolitischen Botschaften. Im Mittelpunkt stehen unsere Gedanken und Gefühle zu Themen wie Frauenrechten, dem Alltag Leben von Migranten/innen und mit dem Thema „Sprache“. Unsere Texte verbinden die deutsche und türkische Sprache und sie zeigen, dass eine gefühlvolle Frau sehr stark sein kann.“ Rap ist für alle! Für alle Kulturen, insbesondere für alle Geschlechter. Da Hip Hop generell eine männerdominierte Kunstform ist und wir davon überzeugt sind, dass Frauen genauso gute Texte schreiben und sie genauso über Beats fließen können wie Männer, geben wir auch Workshops ausschließlich für Frauen. Während des Workshops sollen nicht nur Vorurteile hinterfragt werden. Es wird auch mit eigenen Texten dagegen gehalten! „Rap ist eine schockierende Musik für alle, die die Augen nicht öffnen wollen.“ Und mit dem Motto gehen wir zum Brunnen, weil wir etwas bewegen wollen und nicht allein, sondern gemeinsam.“

Esrap Esra Özmen

Embracing war eine in enger Zusammenarbeit mit Hansel Sato durchgeführte Tetralogie aus Wissen , Wissen , Verstehen , Lernen , einem Projekt, das Menschen aus der multiethnischen Wohnanlage Sandleitenhof in der Stadt Wien mit Menschen aus verschiedenen Bezirken der Stadt Wien in Kontakt brachte die multikulturelle Stadt Wien Lime. Im Dezember 2013 aus der Ferne gestartet, gipfelte es zwischen dem 17. und 31. Mai in Wien. Er integrierte Mail Art, Interventionen im öffentlichen Raum, Installation, Austauschtreffen und Performance.

 

Embracing war Teil des XIII SOHO in Ottakring Festival, das im Mai 2014 im Stadtteil Sandleiten, 16. Bezirk der Stadt Wien, Österreich, unter der Leitung von Ula Schneider und Hansel Sato stattfand.